Lange Nacht — voller Erfolg

Bisher heißeste Museumsnacht mit 28.000 Besuchern

Altes Museum (6300 Besucher), Neues Museum (8400), Pergamonmuseum (3400), Berliner Dom (9000), Deutsches Historisches Museum (4000), DDR Museum (5400).

Großer Anziehungspunkt war die Spanische Nacht am Kulturforum. Das ambitionierte Programm rund um die Ausstellung „El Siglo de Oro. Die Ära Velázquez“ lockte insgesamt 12.000 Besucher in die beteiligten Häuser (Gemäldegalerie, Kunstgewerbemuseum, Musikinstrumenten-Museum und Ibero-Amerikanisches Institut).

Im Museum für Naturkunde (8000) wollten alle den Saurier Tristan sehen.

Besonders viele Besucher interessieren sich auch alljährlich für die Bunkerführungen des Berlin Story Museums (5600). Im Hochbunker am Anhalter Bahnhof wurde die Taktung der Führungen verdoppelt, um den Ansturm zu bewältigen.

Außergewöhnliche Aktionen und Experimente im Deutschen Technikmuseum (das nach längerer Pause wieder dabei war) und im Science Center Spectrum zogen knapp 5000 Besucher in ihren Bann. Das Motto „Superhelden“ sorgte im Museum für Kommunikation (5000) für heldenhafte Unterhaltung.

Die nächste Lange Nacht der Museen findet am 26. August 2017 statt.