Ken Adam – bereits im Historiale Berlin Musum und jetzt auch in der Kinemathek

Andreas Conrad im Tagespiegel:

„… Filmdesigner Ken Adam hat den frühen 007-Look erfunden und den „War Room“ in Kubricks „Dr. Seltsam“. Jetzt überlässt er sein Archiv der Kinemathek – und besuchte dafür seine Heimatstadt …“

Lesen Sie den Beitrag über Ken Adam im Tagesspiegel
Ken Adam wird im Historiale Berlin Museum von Anfang an gewürdigt. Er wurde am 5. Februar 1921 in Berlin geboren und floh mit seiner Familie 1934 nach England.

Monika Bauert, die Filmdesignerin, die das Szenenbild des Historiale Berlin Museums schuf, hatte die Idee, diesen bedeutenden Künstler bei uns zu ehren.

Die eigenes für das Museum geschaffene Installation im unteren Foto zeigt Berliner, die emigrierten. Vorn ein Foto, hinten ein kurzer Text.