HIV-Anfragedaten landen bei der Werbewirtschaft und DDR-Clowns werben für Klassenfahrten

Berlin.de KlassenfahrtenWer bei berlin.de zum Beispiel nach einer HIV-Beratung sucht, hat Pech — seine Daten landen bei der Werbewirtschaft. Das berichtet Enno Lenze heute und belegt es mit der Anzahl der Cookies und Requests, die man sich einfängt, wenn man auf berlin.de geht.

Die Senatskanzlei hat das zu verantworten.

Dieses Foto hier mit den NVA-Clowns am Brandenburger Tor, die Geld haben wollen, wurde mehrfach in der Presse beanstandet. Das interessiert die Senatskanzlei offensichtlich ebenso wenig. Der Bezirk Berlin-Mitte vertreibt diese Darsteller, die Senatskanzlei macht dafür gegenüber Schülern und Lehrern auf der Seite für Klassenfahrten weiterhin Reklame.  Das hat ebenfalls die Senatskanzlei zu verantworten.