„Hitlers Terror in Berlin“ – Buchbesprechung – ab 30.11.

NEU ab 30. 11. 2012: Wieland Giebel (Hg.), Hitlers Terror in Berlin. Das braune Berlin in Bildern. Berlin Story Verlag, 64 Seiten, 17 x 24 cm – 9,80 EUR

Der Fanatismus der Nationalsozialisten und deren erbarmungslose Gewalt stehen im Zenrtrum des Buchs. Führerkult, Sturmlokale, Provokationen, Massenszenen mit deutschem Gruß, Massenszenen mit dem Führer, Misshandlungen, Bücherverbrennung, Judenverfolgung, Hakenkreuzfahnen Unter den Linden, der Bund Deutscher Mädel und das Mutterkreuz. Und dann:
Wollt Ihr den totalen Krieg – und die Kinder, die in den Krieg und in den sicheren Tod geschickt werden. 90 Bilder, viele davon doppelseitig. Selbstdarstellungen der Hitler-Bewegung ebenso wie Fotos der Gegner und der Alliierten. Die Dokumentation zeigt, mit welch brutalen, aber auch raffinierten Mitteln die Nationalsozialisten auf Menschenfang gingen. Eine erschütternde Bilderfolge, Seite für Seite kommentiert in fünf Sprachen, deutsch, englisch, spanisch, italienisch, französisch.