Hitler — das Itinerar, 6. Auflage im Druck

„Wie soll das denn gehen, ein Buch für 499 Euro?“ Am 28. April 2016 erschien das Buch, vorgestellt im Deutschen Historischen Museum. Mit am Tisch saß Axel Drecoll, heute Chef der Brandenburgischen Gedenkstätten. Nach zweieinhalb Jahren geht das Buch gerade in die sechste Auflage, immer weiter ergänzt und aktualisiert. Es ist das anerkannte Standardwerk im Bereich Hitlerforschung. Viele Historiker haben in der Zwischenzeit ihre Forschungsergebnisse zur Verfügung gestellt, damit das Werk von Harald Sandner weiter abgerundet wird.

„Schier unmöglich schien es, nachzuvollziehen, wo Hitler sich an welchem Tag in seinem Leben aufhielt. So dachte man. Doch Harald Sandner hat sich an diese Arbeit gemacht. In 32 Jahren wälzte er Bücher, bereiste Archive, sprach mit Zeitzeugen, die Hitler persönlich kannten, oder las Zeitungen wie das Blatt der Nazi-Partei „Völkischer Beobachter“ So ist ein Standardwerk entstanden, auf das künftig kein Historiker verzichten kann, der sich intensiv mit Hitler beschäftigt.“ – Armin Fuhrer, Dagbladet, Norwegen