Himmler privat – Buchbesprechung

Katrin Himmler und Michael Wildt Himmler-Coverhaben das Buch mit den Briefen Himmlers herausgebracht, das zur Artikelserie in der WELT und zum Film „Der Anständige“ gehört – beides hier im Tagebuch mehrfach besprochen.

Heinrich Himmler war Katrins Großonkel. Michael Wildt ist Prof. für die Geschichte des 20. Jahrhundert an der Humboldt Uni.

Das Material – die Brief Himmlers – hat Vanessa Lapa in Israel. Wie es dahin geraten ist und dass das Bundesarchiv schon vor mehreren Jahren bestätigt hat, dass es authentisches Material ist, steht alles im Buch und wird auch  in der WELT-Serie erläutert.

Man kann das Buch nur mit einem gewissen Ekel lesen – aber man legt es nicht weg. Die Briefe schildern, wie aus dem pedantischen, seltsamen Himmler ein ebenso pedantischer Massenmörder wird. Er hat den Holocaust organisiert.

Diese Briefe sind die einzigen tatsächlich privaten, die es von führenden Nazis gibt. Goebbels hat zwar viel geschrieben, aber nichts privates, alles war zum Veröffentlichen bestimmt

Das Buch hat einen ordentlichen Anhang mit den Namen von Nazis aus der zweiten Reihe, die einem nicht unbedingt geläufig sind.

Der Anständige – Besprechungen des Films von Vanessa Lapa und Hermann Pölking …

Uraufführung des Films „Der Anständige“ im International …

Himmler – Sven Felix Kellerhoff zu diesem Sensationsfund (in diesem Tagebuch) …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar