Herschel Grynszpan – mehr als 200 Menschen im Centrum Judaicum

Herschel_Centrum_Judaicum_02 Herschel_Centrum_Judaicum_03 Herschel_Centrum_Judaicum_04 Herschel_Centrum_Judaicum_05 Herschel_Centrum_Judaicum_08 Herschel_Centrum_Judaicum_09 Herschel_Centrum_Judaicum_010

 

 

Mehr als 200 Gäste waren heute bei der Vorstellung des Buchs „Herschel – Das Attentat des Herschel Grynszpan am 7. November 1938 und der Beginn des Holocaust“ dabei. Der große Saal im Centrum Judaicum, der Synagoge in der Oranienburger Straße, war voll.

Max Riemelt (links) las aus dem Buch das Kapitel „Die Tat“, wie Herschel Grynszpan in Paris die Tat plante, die Pistole kaufte und auf den Botschaftssekretär Ernst vom Rath schoss.

Sven Felix Kellerhoff (Mitte) befragte Armin Fuhrer, den Autor des im Berlin Story Verlag erschienenen Buchs, zu den Recherchen, den neuen Erkenntnissen und den Freuden des Wissenschaftlers und Journalisten, in Archiven neue Erkenntnis gewinnen zu können. Mehr dazu auf der Internetseite des Berlin Story Verlags …

Eine ausführliche Würdigung des Buchs findet man in der WELT …

Mehr auf der Facebook-Seite zur Veranstaltung …

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar