HERSCHEL — Besprechung im Historisch-Politischen Buch

Herschel_Cover_303
Ludger Heid bespricht in der Zeitschrift

Das Historisch-Politische Buch,

herausgegeben im Auftrag der Ranke-Gesellschaft, Vereinigung für die Geschichte im öffentlichen Lebenvon Prof. Dr. Jürgen Elvert

das Buch von Armin Fuhrer

HERSCHEL – Das Attentat des Herschel Grynszpan am 7. November 1938 und der Beginn des Holocaust, erschienen im Berlin Story Verlag.

 

„Der Tod des Diplomaten Ernst vom Rath (ermordet durch den 17-jährigen Juden Herschel) sei der deutschen Propaganda äußerst nützlich gewesen. Die Verdacht liegt nahe, so Fuhrer, dass Hitler seinem Leibarzt den Befehl gab, vom Rath als Märtyrer sterben zu lassen und nach außen hin so zu tun, als hätte man ihn nicht retten können …“

 

Herschel bei ranke 00 Herschel bei ranke 01