Führerbunker – ungarisch

Führerbunker, ungarisch, InhaltFührerbunker, ungarisch, Cover„Mythos Führerbunker“ von Sven Felix Kellerhoff in ungarischer Sprache.

 

Bei den meisten anderen Sprachen sehen wir, ob die Übersetzung mit dem übereinstimmt, was der Autor meint. Bei ungarisch steht man natürlich auf dem Schlauch.

 

In deutscher Sprache ist das Buch von Sven Felix Kellerhoff vollkommen überarbeitet inzwischen unter dem Titel „Hitlers Ende — Der Untergang im Führerbunker“ erhältlich.

 

Am Sonntag nahmen ungarische Besucher an der BunkerTour teil. Weil ihr englisch und deutsch gleich Null war, aber einer übersetzen konnte, ließen wir beim Eintreten durch die Splitterschleuse des Bunkers erklären, dass im Bunker und im Museum alles fotografiert werden darf – bis auf Symbole des Nationalsozialismus, also die Hakenkreuzfahnen.
Genau da macht einer der etwas kurzhaarigen jungen Männer, ein Selfie mit Hakenkreuzfahne, schön versteckt hinter anderen Besuchern. Einer der Gäste sah das, meldete sich sofort. Null Toleranz. Das kündigen wir an. Der junge Mann musste sofort den Bunker verlassen.