Dokumentation Führerbunker — das Modell — die Bilder

dokumentation-fuehrerbunker-modell-und-fotos_800

Das Modell des Führerbunkers mit allen Fotos aus dem Führerbunker, zu sehen in der Dokumentation Führerbunker.

 

Adolf Hitler hat einen enormen Aufwand getrieben, Modelle bauen zu lassen.

 

Von Haus der Deutschen Kunst – das wurde bei einem Aufzug durch die Stadt getragen.

Von Germania, der Welthauptstadt, aus der nichts wurde.

Und im Februar 1945, als alles kaputt war, als er schon im Bunker hockte und seine Hände zitterten, verbrachte er in der Reichskanzlei Stunden vor dem Modell von Linz, der Stadt, die er ganz umbauen wollte.

 

Große Architektur zeigt den Rassekern eines Volkes, meinte er.

Große bauten geben dem Volk ein Gefühl seiner Größe und Überlegenheit, waren seine Gedanken.

Gewaltige Bauten können dem Volk gewaltiges Selbstvertrauen geben, so hatte er sich das gedacht.

 

Dass seine Gedanken auch zu diesem gewaltigen Bunker gingen, in dem die Dokumentation Führerbunker präsentiert wird, ist unwahrscheinlich. Luftschutzbunker künden ja nicht von großen Heldentaten, Siegen, überlegener Rasse, sondern von Angst, verloren haben, sich verkriechen.

 

Ein Modell des Führerbunkers, des letzten Unterschlupfs des Massenmörders, hätte er selbst ganz sicher nicht in Auftrag gegeben.