„Friedrichstraße“ – Buchbesprechung

Autor: Wieland Giebel | Datum: 1. November 2012 | Kategorie: Berlin Story

Harald Neckelmann, Friedrichstraße Berlin. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Berlin Story Verlag, 144 Seiten, 260 Abb., 21 x 21 cm – 19,80 EUR

Wie wurde sie, was sie heute ist? Das klingt – angesichts der unerträglichen Baustellensituation
– etwas zynisch. Harald Neckelmann betrachtet in historischen Aufnahmen die
Glanzzeit der Friedrichstraße, die Zeit Ende der Zwanziger. Er geht dabei systematisch von Haus zu Haus und nimmt sich vom Oranienburger Tor bis zum Belle Alliance-Platz (derzeit
Mehringplatz) 250 Gebäude und deren Geschichte vor, Brauhäuser, den Wintergarten, den Admiralspalast, das Apollo, die Kaisergalerie und die vielen, heute nicht mehr bekannten Filmproduktionsfi rmen. Rainer Boldt, Chef der IG-Friedrichstraße, fi ndet das Buch so herausragend, dass er es vorgestellt hat.