Friedrichstraße – besprochen von Michael Bienert

Autor: Wieland Giebel | Datum: 12. September 2012 | Kategorie: Berlin Story

Michael Bienert bespricht in seinem Blog Zwanziger Jahre das Buch von Harald Neckelmann über die Friedrichstraße …

 

Weibliche und männliche Prostituierte bevölkerten die Straße und später in der Nacht verwandelte sich die Gegend mit „hin und her schaukelnden Droschken und Automobilen in ein einziges saftiges Beilager“, so zitiert Harald Neckelmann den Dramatiker Carl Sternheim.

Weniger bekannt ist die Bedeutung der südlichen Friedrichstraße als Filmzentrum der Stummfilmzeit – 575 Filmproduktionsfirmen hat Neckelmann dort gezählt.

 

Hier geht es zum Blog Zwanziger Jahre, Berlin 20s ...

Mehr Bienert und mehr Buchholz …

Mehr über das Buch Friedrichstraße Berlin von Harald Neckelmann und wie man das Buch am einfachsten bestellen kann …