Freunde des Stadtmuseums – neuer Vorstand

20131105_Stadtmuseum_Vorstand_neu_04_770

Der Verein der Freunde und Förderer des Stadtmuseums hat einen neuen Vorstand. Im Märkischen Museum fanden heute auf einer Mitgliederversammlung die Wahlen statt.
Der neue Vorstand vlnr: Hermann Poschinger (Schatzmeister), Vivian Sophie Kreft, Kathrin Poske (Schriftführerin), Stefan Engelniederhammer, Dr. Franziska Nentwig, Generaldirektorin der Stiftung Stadtmuseum, Wieland Giebel (Vorstandsvorsitzender), Marion Schwarzkopf (stellv. Vorsitzende), Ines Zinsch, Christine Friedrich. Es fehlt auf diesem Foto Bernhard Hußmann (stellv. Vorsitzender).

Das Stadtmuseum Berlin hat eine Sammlung von 4,5 Millionen Objekten. Zum Stadtmuseum gehören die Nikolaikirche, das Knoblauchhaus, das Ephraim-Palais, das Museumsdorf Düppel sowie das Märkische Museum mit dem eigentlichen Stadtmuseum.

Neben der Vorstandswahl ging es um die Standortfrage des Museums – Ausbau des gegenwärtigen Museumsstandorts oder Umzug in die Landesbibliothek in der Breiten Straße in Mitte, sobald diese (geplant ist 2021) am Flughafen Tempelhof ist. Danach müsste der Stadtort Breite Straße für das Stadtmuseum umgebaut werden.

Die Mitgliederversammlung beschloss, den Bausenat um ein unabhängiges Gutachten zum Ausbau des derzeitigen Standorts zu bitten. Wikipedia zum Stadtmuseum:

Das Märkische Museum und das gegenüber liegende Marinehaus sollen ab 2016 den zentralen Standort der Stiftung Stadtmuseum Berlin bilden.Dafür wurden im Vorgriff andere Standorte wie das Galgenhaus und das Nicolaihaus sowie die Standorte der Naturwissenschaftlichen Sammlung und der Sammlung Kindheit und Jugend aufgegeben.  Die Vorbereitungen zur Grundsanierung des Marinehauses sind jedoch eingestellt worden, da ein Erweiterungsbau hier keine Zukunft mehr hat.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar