Freitag, 23. Februar 2007

Sie haben den Newsletter mit neuen Buchbesprechungen vor wenigen Tagen erhalten – Wenn nicht, hier können Sie ihn bestellen (Sie können die Art der Zustellung wählen – per Post oder per Email). Kurz zuvor hatten wir die Besprechungen an 3000 Bezieher des gleichlautenden Rundbriefs per Post verschickt. Dabei baten wir um die Rücksendung einer Postkarte, falls der Rundbrief weiter kommen soll. Das ist die brutalste Bereinigung eines Verteilers. Es funktioniert zum Glück. Derzeit kommen pro Tag über einhundert Antwortkarten an.

Aus dem Verlag läßt sich berichten, daß die „Tagebücher des Grafen Lehndorff“ aus dem vollständigen, nicht gekürztem Original in Fraktur fertig in neuer Schrift fertig gesetzt sind. Auch der Umschlagentwurf liegt vor. Es dauert aber doch noch etwas, weil die über 600 Seiten noch einmal gelesen werden müssen und das sehr umfangreiche Register angelegt werden muß. Nach dem Erscheinen dieses Buchs, angekündigt für Anfang des Jahres, werden wir häufig gefragt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar