Freitag, 22. Oktober 2010


Berlin Kalender 2011
Berlin Kalender 1704

Jeden Tag verkaufen wir momentan mehr Berlin Kalender für das kommende Jahr, für 2011.
Gleichzeitig arbeiten wir am ältesten Kalender Berlins aus dem Jahr 1704. Dr. Gerd Zuchold kommentiert ihn. Vieles erschließt sich heute nicht mehr ohne Hilfestellung.
Der Kalendermarkt war im 18. Jahrhundert so umkämpft wie heute. Gottfried Wilhelm Leibniz schlug dem preußischen Herrscher Kurfürst Friedrich III. vor, der neu zu gründenden Akademie der Wissenschaft das Privileg zu übertragen, Kalender herzustellen. Friedrich III. verbot auch gleich den Import von ausländischen Kalendern, zum Beispiel sächsischen oder gar solchen aus Regensburg. Leibniz machte dann auch gleich Vorschläge, wie man einen Kalender attraktiv gestalten könne, vor allem sollten „allerhand Sachen, so der Unterthanen zu wissen dienlich“ sei. Auch Prominente sollten bedacht werden „die vornehmsten Bediensteten nach den Colegiis. Es könne wohl auch ein Policey-Calender gemacht werden … ein Andachts-Calender. Andere mathematische, physicalische, öconomische und historissche Sachen, Veränderungen durch Geburth, Absterben, Verheyrathung grosser Herrn, Wappen und dergleichen.“
Es handelt sich also um eine Bestandsaufnahme des Jahres 1704 in Berlin. Im kommenden Jahr erscheint das Werk.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar