Freitag, 19. Dezember 2008

Christian Döpke, unser Vertreter beim Buchhandel, beriet uns heute, wie wir damit umgehen, daß erstmals mehrere Bücher nicht zum angekündigten Zeitpunkt erschienen. Wir sagen den Buchhandlungen, woran es lag und sehen zu, daß wir ab sofort vorsichtiger ankündigen. Wir wissen jetzt genauer, was alles zwischen der Planung des Buch und dem endgültigen Erscheinen schieflaufen kann.
Prof. Dr. Jürgen Kloosterhuis, Chef des Geheimen Staatsarchivs Preußischen Kulturbesitzes, besuchte mit seiner derzeitigen Verwaltungsleiterin Frau Ißbrücker die Berlin Story, brachte Bücher zum Verkauf und vereinbarte, daß wir anlässlich der Historiale eine Führung durchs Staatsarchiv zu einschlägigen Archivalien machen. Dabei werden wir z. B. Tagebücher von Kaiser Friedrich III. sehen können.
Nochmal Verlag. Unsere Planung (eher: was sich angesammelt hatte) sah für das erste Quartal 2009 schon 14 Bücher vor. Das ist nicht zu verdauen. Wir specken etwas ab und verschieben einige Titel, damit wir uns richtig um die einzelnen Bücher kümmern können. Deswegen gibt es für das Frühjahr auch nur eine reduzierte Verlagsrundschau. Dabei war die Vorschau schon so schön vorbereitet …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar