Freitag, 19. Dezember 2003

Weihnachtsfeier bei PompDuck. Was für ein Unterschied zu Witzigmann! Bei PompDuck stimmt der Service, das Essen, die Show. An inzwischen zwei Tischen (im vergangenen Jahr reichte noch einer) amüsierten wir uns fast vier Stunden lang. Eine perfekte Show, noch besser als im vergangene Jahr, weil es weniger zotig war. Man könnte sagen, mehr an den Damen orientiert, denn die männlichen Akrobaten durften ihre beneidenswerten Körper voll präsentieren.

Wichteln war angesagt. Nervig. Für maximal drei Euro soll man sich was ausdenken und (inkognito) an einen Kollegen verschenken, dessen Namen man einige Zeit vorher gezogen hat. Wer mir Socken geschenkt hat mit "Netter älterer Herr" wird sofort gekündigt, wenn ich herausfinde, wer sie war. Und nachher erzählt mir noch einer, man nenne meine seriöse Haarfarbe friedhofsblond. So sind die drauf, wenn sie losgelassen werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar