Freitag, 14. M

Historiale1 Historiale 1848 im Kaiserhof vor den zukünftigen Schaufenstern der Berlin Story, während innen geteert wird. „Wat’n das hier?“
1848 und F II

1
3
4
5 Die Schauspieler der Universität der Künste singen die Preußische Nationalhymne. Am Montag bei der Eröffnung im Roten Rathaus können SIE dabei sein.
6
7

1848 im Abgeordnetenhaus und Momper Abends im Abgeordnetenhaus. Nach dem Vortrag von Prof. Dr. Rüdiger Hachtmann singt der hardCHOR Ella unter Leitung von Bettina Kurella „Die Gedanken sind frei“.
Von Prof. Hachtmann fehlt noch ein Buch zur Gedenkstätte der Märzgefallenen in Friedrichshain, besonders wenn diese Gedenkstätte endlich aufgewertet werden soll.

AGH

Alle fünf Fraktionen des Abgeordnetenhauses von Berlin waren sich heute einig in der Forderung, den 18. März zum nationalen Gedenktag zu machen. Die Märzrevolution 1848 sei der „Geburtstag der Demokratie in Deutschland“. Der Senat wurde beauftragt, eine entsprechende Bundesratsinitiative einzubringen. Ein großer Schritt vorwärts für Volker Schröder und seine Aktion 18. März.

Germania und Conny Conny
Germania 2 und Giersch Dr. Ulrich Giersch, Edition Panorama Berlin, bei der Eröffnung der Ausstellung GERMANIA am Holocaust Mahnmal
Prof. Schaeche Prof. Wolfgang Schäche. Hans J. Reichhardt, früher lange der Leiter des Landesarchivs Berlin und Prof. Wolfgang Schäche schrieben Von Berlin nach Germania, Über die Zerstörungen der

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar