FAZ über die Mauersegmente und Wieland Giebels Bild von der Lage nach 25 Jahren Mauerfall

Mauersegmente_Giebel_03

Henrike Rossbach berichtet heute in der FAZ von den Mauersegmenten, die an den Freiheitswillen des Volkes erinnern.

Henrike Rosbach war auch in der Berlin Story und hat sich die kleinen Mauerteile angesehen. Das ist ja nicht so weit von der FAZ, etwa 40 Sekunden zu Fuß.

Aus der FAZ darf man 25 aufeinander folgende, nicht aus dem Sinnzusammenhang gerissene Worte zitieren.

Hier geht es um die Fake-Soldaten am Checkpoint Charlie, die ziemlich nerven, die Giebel auch „fürchterlich findet – er glaubt, dass die meisten Besucher ein ernsthaftes Interesse an der Zeitgeschichte hätten, sonst würden sie nicht so gewissenhaft die Schautafeln studieren„.

Der vollständige, ziemlich ausführliche Beitrag von Henrike Rossbach in der FAZ von heute findet sich hier …

Die Mauersegmente (noch eins) gibt es hier …

Im ersten Bericht der FAZ von Benjamin von Stuckrad-Barre über die Berlin Story im Jahr 1998 ging es um diese Schultafel …

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar