Ex-Präsident Roosevelt in der Bauakademie in Berlin

 

Mal ein ganz anderes Thema: Theodore Roosevelt, Jr.war 26. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika von 1901 bis 1909 und kam danach von seinem Sohn Kermit begleitet nach Europa, wo die beiden im April 1910 in Wien waren. Dabei hatte Roosevelt eine einstündige Audienz bei Kaiser Franz Joseph. Roosevelt fragte den Kaiser, was nun im 20. Jahrhundert eigentlich der Zweck dessen Amtes beziehungsweise dessen Aufgabe sei, worauf sich Franz Joseph als letzten Monarchen der alten Schule bezeichnete und zu seinem Amtsverständnis ausführte: Der Sinn meines Amtes ist es, meine Völker vor ihren Politikern zu schützen!

Im Mai 1910 waren der Expräsident Roosevelt und sein Sohn bei einer kleinen militärischen Übung in Döberitz bei Berlin, wo sie mit dem deutschen Kaiser Wilhelm II. zusammentrafen. Am 12. Mai 1910 bekam Theodore Roosevelt (also nicht der Gegenspieler von Hitler) von der philosophischen Fakultät der Berliner Universität die Ehrendoktorwürde verliehen.