Erster Weltkrieg – Kriegsschuld – Christopher Clark

Clark, SchlafwandlerIm Institut der Militärhistoriker in Potsdam stellte Christopher Clark sein Buch über den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor. Darüber berichtet in der WELT.

„Deutschland war verantwortlich für die strukturellen Vorbedingungen des Krieges, heißt es. Aber diese mussten 1914 nicht zum Krieg führen, argumentiert Clark. Alle wichtigen Akteure trugen ihren Teil dazu bei, weil sie die Komplexität der Krise nicht erkannten.

Mit Charme und rhetorischem Florett erwehrt sich Clark seiner Kontrahenten. Diese stellen die entscheidende Frage erst am Schluss: Ob er keine Angst habe, dass sein Buch als Balsam für die deutsche Seele verstanden werden könne. „Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“, entlarvt Clark die deutsche Nabelschau …

Lesen Sie den vollständigen Beitrag von Berthold Seewald über die Diskussion, an der auch der Berlin Story Verlags Autor Sven Felix Kellerhoff teilnahm, in der WELT …

Das Buch von Christopher Clark ist in der Buchhandlung Berlin Story Unter den Linden 40 erhältlich. Es liegt auf dem Tisch für Neuerscheinungen. Christopher Clark: „Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog“. (Übers. v. Norbert Juraschitz. DVA, München. 896 S., 39,99 Euro)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar