Enno Lenze berichtet vor der kurdischen Gemeinde in Gießen

Die Lesung und der Bericht von Enno Lenze live auf Facebook

Die Gießener Allgemeine wies auf die Veranstaltung hin:

https://www.facebook.com/EnnoLenze.de/ideos/244360462899214

Die Deutsch-Kurdische Gesellschaft Gießen lädt am heutigen Donnerstag, 1. November, 19 Uhr, zu einer Lesung ins KiZ (Kongresshalle) ein. Enno Lenze wird aus seinem Buch »Fronturlaub« lesen. Der Autor, Hacker und Aktivist leitet in Berlin einen Verlag und ein Museum. Seine Leidenschaft ist es, sich für Kurdistan zu engagieren. 2011 bereiste er das Land zum ersten Mal. In den Grenzregionen zwischen Syrien, Irak, Iran und der Türkei lernte er das Land, seine Menschen, hochrangige Politiker und Militärs kennen. Seitdem ist er überzeugt: Was in Kurdistan passiert, betrifft die Welt und Deutschland. In »Fronturlaub« beschreibt er seine Erfahrungen an der IS-Front und seine Begegnungen mit den Menschen, samt ihrer Lebenskultur vor Ort. Zudem erzählt er von tragischen Schicksalen: von Familien, die durch den islamistischen Terror auseinandergerissen wurden, aber auch von Menschen, die bereit sind, für ihren Traum von Freiheit und Unabhängigkeit zu sterben.