Enno Lenze berichtet aus Hong Kong

„… Mein Magen meldete sich und erinnerte mich, dass ich doch Essen gehen wollte. Da guckte ein Polizist mit Granatwerfer um die Ecke und verschwand direkt wieder. Ich rannte hin, um zu sehen, was los ist. Er stand direkt vor der Tseun Wan Station, aus der lautes Geschrei kam. Später sah ich auf Fotos, dass die Polizei eine Gasgranate in der Station gezündet hatte. Der Polizist gehörte zu einer Gruppe von vielleicht zwanzig Polizisten, die die Fußgängerbrücken abliefen. Ausgerüstet mit Helm, Schild, Pfefferspray, Granatwerfern, Pumpgun und Pistole. Die Polizisten wollten nicht, dass man ihnen folgt. Sie drohten sofort mit Schlagstöcken und Pfefferspray, einer zog seinen Revolver …“
Lesen Sie den vollständigen Beitrag von Enno Lenze aus Hong Kong …