Ende einer Utopie – Aufbruch nach Utopia

Dr. Stefan Wolle (links) wissenschaftlicher Leiter des DDR Museums, Christian Booß,von der Behörde des Bundesbeauftragten (BStU) zur Aufarbeitung der Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik sowie Dr. Jens Schöne (rechts) Historiker und Autor des Berlin Story Verlags
Dr. Stefan Wolle (links) wissenschaftlicher Leiter des DDR Museums, Christian Booß von der Behörde des Bundesbeauftragten (BStU) zur Aufarbeitung der Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik sowie Dr. Jens Schöne (rechts) Historiker und Autor des Berlin Story Verlags.

Anfang ode Ende der sozialistischen Utopie? Darüber solten die beiden Autoren sich streiten. Streiten ging aber nicht richtig. Wolle schrieb bei Ch. Links Aufbruch nach Utopia und Schöne bei uns Ende einer Utopie.

Mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Berlin Story Verlags waren an diesem Abend dabei. Wie war das bei Euch damals mit Utopie? „Ich kam in die vierte Klasse und hatte gerade die ganze Nationalhymne auswendig gelernt, damit ich sicher zu den Thälmann-Pionieren kam – dann gab es auf einmal eine neue Nationalhymne. Ende einer Utopie.