Eine Backpfeife für den kleinen Goebbels — Tagebuch der 15-jährigen Johanna Ruf

Oben: Johanna Ruf 1945, Bund Deutscher Mädchen (Ausweis)

Oben: Johanna Ruf, Oktober 2016 in der Dokumentation Führerbunker im Berlin Story Bunker

Johanna Ruf war 15 Jahre alt, als Deutschland unterging. Sie half in den letzten Tagen des Krieges im Anhalter Bahnhof, dann ganz zum Schluss im Lazarett am Führerbunker, also unter der Neuen Reichskanzlei. Sie ist die letzte, die ihr Schweigen nach Jahrzehnten bricht.

Johanna Ruf war bei der Eröffnung der „Dokumentation Führerbunker“ Ende des Jahres 2016 im Anhalter (Berlin Story) Bunker dabei. Sie erzählt dem Fernsehen erstaunlich anschaulich von damals. Bei einem Besuch bei ihr zu Hause zieht sie eine Schublade auf: „Das ist übrigens mein Tagebuch von damals. Ich habe an jedem Tag etwas auf Zettel geschrieben, nachher in ein Schulheft übertragen und dann abgetippt. Lange war es mir peinlich, weil ich Helmut, dem kleinen Goebbels, eine heftige Backpfeife versetzt habe. Der war so frech! Überdreht.“ Wenige Stunden danach wird Helmut von seiner Mutter Magda Goebbels ermordet worden – zusammen mit fünf Geschwistern.

Johanna Ruf berichtet, wie sich ihr Bann vom Bund Deutscher Mädchen schick macht, weil die jungen Damen den „Führer“ am 1. Mai 1945 begrüßen sollen. Kurzfristig wird der Besuch abgesagt. Dass Hitler sich da bereits in den Kopf geschossen hat, wissen sie noch nicht. Am 3. Mai 1945 erfahren sie, dass der „Führer“ verbrannt wurde. Die jungen Männer, die dabei waren, erzählen davon. Johanna kann es nicht glauben.

Die Ereignisse vor der Kapitulation und die Zeit danach, als sie bei der Roten Armee in Frankfurt/Oder dienstverpflichtet ist, werden hier so umfassend geschildert wie nie zuvor. Der besondere Wert von Johanna Rufs Tagebuch liegt in der Unmittelbarkeit ihrer Notizen. Das Tagebuch ist wissenschaftlich kommentiert, wo es zum Verständnis notwendig erscheint.

Das Buch hat 117 Seiten, kostet 12,95 Euro, ist im Berlin Story Bunker erhältlich, kann im Berlin Story Verlag bestellt werden und in wenigen Tagen im Buchhandel.