Badeschaum und Shrimps, Ausstellung zum Buch

Eia, Champou, Bauchwehtee – Zettels Traum Ausstellung in Kreuzberg

Ausstellungseröffnung: Collagen von Sabine Knauf, 23. Juli 2011, Galerie der Marheineke Markthalle

Aus Langeweile, Sammelleidenschaft, achtlos weggeworfenen Einkaufszetteln, einem staunenden Blick für Details des städtischen Alltags sowie jeder Menge Phantasie und kreativem Können schuf Sabine Knauf über mehrere Jahre eine Reihe farbenprächtiger Bild- und Wortcollagen. 80 von ihnen werden ab 23.7.2011 für 4 Wochen auf der Galerie der Marheinke Markthalle in Kreuzberg zu sehen sein.

2010 brachte der Berlin Story Verlag eine Auswahl der Collagen als kleines Bilderbuch unter dem Titel „Badeschaum und Shrimps – Einkaufszettel aus Berlin“ auf den Markt und Knauf, die hauptberuflich als Intensivmedizinerin arbeitet, erhielt zurecht ein durchweg positives, ja inspiriertes Echo.

Papierfetzen, auf die in Türkisch, Kroatisch, Arabisch oder Suaheli kurios zusammengestellte und häufig schwierig zu entziffernde Einkaufslisten gekrizzelt sind, wecken seit 2004 Knaufs Neugier und die Lust, sich Menschen und Geschichten hinter den Bruchstücken des Alltags unbekannter Nachbarn vorzustellen und diese dann mit Papier, Stift und Schere in assoziativen Collagen künstlerisch zu verarbeiten.

„Wie geht es bei Leuten zu, die genau sechs Zigaretten, eine Banane, achteckiges Eis, Scherensortimente, Champou, Eia, eine Gurke saua, Bauchwehtee, Tatü und Angelspiel, aber keinen Alkohol kaufen?“ fragt sich Gunda Bartels am 27.6.2010 im Tagesspiegel, stellvertretend für die Betrachter der kuriosen Zettelsammlung.

Dass Knauf bei der künstlerischen Rekonstruktion nicht Zufall und Willkür sondern detektivische Indiziensuche und kenntnisreiche Einfühlung in Vielfalt und Ungleichzeitigkeit großstädtischen Lebens leiten, verleiht den Werken Wahrheit und Poesie, ermöglicht das gelungene Portrait eines verschwindenden Kreuzbergs und erinnert ganz allgemein an Spannung und kulturelle Utopie des Städtischen.

„So wird ein Bild von Berlin sichtbar, das sich in den Zetteln selbst beschreibt, ganz anspruchslos und unspektakulär. Es ist das Bild unserer schönen Vielfalt. Und es zeigt, dass wir, ob jung oder alt, Urberliner oder irgendwann dazugekommen, ein- oder vielsprachig, Wurst- oder Obstesser uns doch zumindest hier begegnen könnten: In der Einkaufsschlange.“
(Sabine Knauf)

Die Ausstellung präsentiert ca. 80 Collagen in vergrößerten Versionen der ursprünglich kleinformatigen Bilder auf der Galerie der Marheineke Markthalle unter dem Motto der Ausstellungsreihe „Ich bin Kreuzberg“. In der vergrößerten Form kommen die liebe- und phantasievollen Details von Knaufs facettenreichen Berliner Möglichkeits(t)raum besonders zur Geltung.

Ausstellungseröffnung: 23.7.2011, 15:00 Uhr

Ausstellungszeiten: 25.7. – 20.8.2011, tägl. 08:00 – 20:00 Uhr , Sa 08:00-18:00 Uhr
Ort: Galerie der Marheineke Markthalle
, Marheinkeplatz 15, 10961 Berlin

Badeschaum und Shrimps – Einkaufszettel aus Berlin, Berlin Story Verlag, 10 Euro …