Dreimal Berlin – früher, geteilt, heute – erscheint Anfang Juli – Friedrich Engels dazu

Boeschs Berlin

Dreimal Berlin, das ist früher (Kaiserzeit), Mauerzeit und heute. Die Menschen kommen nach Berlin und möchten wissen, was wir Berliner aus der Stadt gemacht haben.

Genau diese Frage beantwortet dieses Buch in 6 Sprachen. Das Buch ist hervorragend visualisiert mit Übersichtsplänen, Luftaufnahmen, Bildern vom zerstörten Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg, den schönsten Seiten Ost-Berlins, Demos auf dem Ku’damm und der Mauer quer über den Potsdamer Platz.

Oder, wie Friedrich Engels 1885 an an Minna Kautsky schrieb: „Ich freue mich, dass es diesem Unglücksnest endlich gelingt, Weltstadt zu werden … zaubern sie eine wenigstens erträgliche Umgebung dorthin und bauen sie das ganze Nest von oben bis unten um, dann kann vielleicht etwas Anständiges daraus werden.  …“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar