Doppelseite für „der Späti“

Christian Kliers Buch „Der Späti“ erzählt farbenfroh die Geschichte einiger „Spätis“ in Berlin. Zusätzlich erfährt man viel über die Funktionsweise, den Aufbau und die Kunden. In anderen Gegenden Deutschlands sind Spätis als Bude, Kiosk oder Wasserstübchen bekannt. Spätis sind nicht selten Institutionen ihres Einzugsgebiets. Da wundert es nicht, dass die Berliner Morgenpost dem Buch eine Doppelseite widmete.

Späti-MoPo-600Auch bei den Berlin Blogs kommt der Titel gut an. So gab Christian Klier dem Blog „Berlin loves you“ ein Interview.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar