Donnerstag, 4. November 2004

Kann ein Reprint überhaupt Arbeit machen? Und wie. Wir werden als Weihnachtsbuch einen wunderbaren Titel herausgeben „Neunundsechzig Jahre am Preußischen Hofe“, aus den Erinnerungen der Oberhofmeisterin Sophie Marie Gräfin von Voss. Das Buch beschreibt die Zeit vom Soldatenkönig, also dem Vater Friedrichs des Großen, bis zum Wiener Kongreß, der Neuaufteilung Europas nach der Niederlage Napoleons.

Das Original ist in Frakturschrift, die wir erst technisch umwandeln müssen in heute gut lesbare Schrift. Adriane macht das. Wieland Giebel sieht das Buch durch. Das ist bei rund 360 Seiten richtig Arbeit. Parallel entwirft Kathi Hirthammer das Cover. Sie setzt dann auch das Buch. Gabi Dietz checkt den Satz. Christiane Schnur kümmert sich um Druck und Vertrieb. Das alles soll ziemlich schnell gehen, damit wir das Buch beim nächsten Rundschreiben an die Kunden ankündigen können. Das Rundschreiben geht am 18. November raus. Alles ist immer besser organisiert. Früher gingen die Rundschreiben raus, wenn sie fertig waren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar