Donnerstag, 27. Januar 2005

Unsere Homepage, auf der Sie sich gerade befinden, ist ja schon ganz schön umfangreich. Aber noch doller treibt es der Verein für die Geschichte Berlins. Da findet man jetzt an die 600 Seiten zur Geschichte Berlins, manchmal ziemlich lange, immer äußerst informative oder spannende Seiten. Gestern abend wurde die neue Homepage in historischem Ambiente vorgestellt, im Zentrum für Berlinstudien im Ribbeckhaus in der Breiten Straße gleich hinterm Schloß, wo jetzt der Palast steht. Zurück zum Thema. Unser Webmaster Joest Feenders, also der Mann, der unsere Internetseiten betreut, kümmert sich jetzt auch um die Seiten des Vereins für die Geschichte Berlins – www.DieGeschichteBerlins.de. Der Verein ist jetzt gerade 140 Jahre alt. Wer auch immer etwas substantielles zur dieser Stadt zu sagen oder schreiben hatte, kam aus dem Verein oder hatte mit dem Verein zu tun. Derzeit schreibt Dr. Gerhild H.M. Komander sehr viel. Frau Dr. Komander und Herr Feenders sind jetzt ein eingespieltes Geschichtsteam geworden. Und es kommt noch doller. Morgen tagt der Bürgerverein Luisenstadt. Wen möchte dieser Verein als Webmaster? Natürlich, Joest Feenders, den Berlin Experten für historische Fragen und das Internet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar