Donnerstag, 25. Juni 2009

Regine Seidler als Rosa Luxemburg im GRIPS
Regine Seidler als Rosa Luxemburg im GRIPS. Regine Seidler wird auf der Historiale am letzten Wochenende des August im Nikolaiviertel das historische Interview geben.
Wir waren bei unserem Theaterbesuch heute wieder so begeistert vom GRIPS, dem besten Theater Berlins, daß wir bald zusammen in ein weiteres Stück gehen wollen.

Historiale Markt, was die Gewerbetreibenden alles auf die Beine stellen
Historiale Markt im Nikolaiviertel, was die Gewerbetreibenden alles auf die Beine stellen ist mehr als je zuvor. Ganz ausführlich wird dieser Aspekt auf der Internetseite der Historiale dargestellt. Das gesamte der Programm der Historiale, immer aktualisiert, finden Sie hier

Ariane und Maike. Heute wurden einige Fotos für dn Katalog gemacht, der ab August diesen Jahres den Berlin Story Salon sowie das Berlin Story Museum bewerben wird.
Ariane und Maike. Heute wurden einige Fotos für den Katalog gemacht, der ab August diesen Jahres den Berlin Story Salon sowie das Berlin Story Museum bewerben wird.

Berlin Story Unter den Linden 40. Der Juni ist der Monat der durch die Stadt trabenden Schulklassen.
Berlin Story Unter den Linden 40. Der Juni ist der Monat der durch die Stadt trabenden Schulklassen.

Passage mit Berlin Story Salon
Passage der Kaiserhöfe, jetzt suchen die Besucher nicht mehr so lange nach der neuen Bühne in Berlins Mitte. Hier allerdings sieht man noch nicht die reine Wahrheit, sondern die Visualisierung durch Johannes, die sich später erst materialisieren wird.

Museum, Baustelle. Keine Atempause, Museum wird gemacht
Keine Atempause, Museum wird gemacht. Baustellenfortschrittsbericht.

Friedliche Revolution, bald auch englisch


Friedliche Revolution, bald auch englisch. Dr. Jens Schöne berichtet in diesem hochgelobten Buch über die Friedliche Revolution, Berlin 1989/90, über die Geschichte der DDR und den Weg zur Deutschen Einheit.
„Nur ein einziges Mal in ihrer Geschichte ist es den Deutschen gelungen, eine Revolution friedlich und erfolgreich zu vollenden: 1989/90.“
Jetzt wird aufgrund des großen internationalen Interesses das Buch ins Englische übersetzt. Gene Zbikowski, Professor für englisch an der Universität Nantes, übersetzt gerade und schreibt: „Ich kenne ja die Geschichte im ganz Grossen, aber natürlich keine Einzelheiten. Ja, das Buch ist sehr interessant. Der Autor beschreibt intensiv, anschaulich und konkret, wie alles sich entwickelte. Da ist eine ständige Bewegung drin – das tut er sehr gut. Das Buch ist also wirklich außerordentlich spannend.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar