Donnerstag, 16. Juni 2016 URANIA — Filmlandschaft Berlin — Nadin Wildt

cover_filmlandschaft_berlin_3d_web.png
Am Donnerstag, 16. Juni 2016, 17.30 Uhr in der URANIA (Kleist-Saal, An der Urania 17, 10787 Berlin) spricht Nadin Wildt, Autorin von Filmlandschaft Berlin, über original Berliner Drehorte im deutschen und internationalen Kino.
Eintritt 8,00 €, erm. 6,50 €, Mitglieder 4,50 € (VVK hier).
 

Seit der Erfindung des Kinos vor 120 Jahren wird in Berliner Straßen gedreht, vom Stummfilm bis zum Hollywood-Blockbuster, in Trümmern, vor Sehenswürdigkeiten und an versteckten Plätzen. Die Skladanowskis drehten auf dem Dach in der Schönhauser Allee; Brecht & Co. verewigten die Kuhle Wampe am Müggelsee und Billy Wilder die Cola-Fabrik in Lichterfelde; Siodmak stellte eine falsche Mauer in den Tiergarten und Spielberg sperrte die Glienicker Brücke. Auf der Fährte der Filmteams begeben wir uns an historische Drehorte quer durch (fast) alle Bezirke – visualisiert wird der Vortrag mit aktuellen Stadtfotografien von Franziska Donath.

Vielerlei Anregungen für den einen oder anderen Stadtrundgang der besonderen Art.

Nadin Wildt:
Filmlandschaft Berlin

Großstadtfilme und ihre Drehorte
128 Seiten, 160 Fotos, 21 x 21 cm, gebunden
Preis 19,95 €