Donnerstag, 11. August 2005

Waltraud Süßmilch liest und berichtet aus ihrem Buch „Im Bunker“ über die letzten Tage im Zweiten Weltkrieg – und das vor ganz jungen Zuhörerinnen, so um die zwanzig Jahre. Autoren und überhaupt ältere Leute können erzählen was sie wollen und wie sie wollen. Die Frage ist immer die gleiche: Warum habt Ihr nichts gewußt? Aus der heutigen Sicht, mit unserem Wissen und mit dem heutigen Entwicklungsstand von Kindern und gebildeten Jugendlichen ist einfach nicht nachzuvollziehen, wie es damals wirklich war. Nach einer kurzen Lesung gab es längere und intensivere Gespräche als sonst je bei einer Veranstaltung.
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar