Dienstag, 7. August 2007

Berlin Nikolaiviertel since 1237 und Patricia

Berlin Nikolaiviertel since 1237, das ist unser ganz aktuelles Produkt zur Historiale. Shopping in Berlin seit 770 Jahren, das beeindruckt unsere Besucher aus Australien und Nordamerika schon. Über unsere T-Shirt-Produktion erfahren Sie am Ende dieses Tagebucheintrags mehr.

„WE WILL MAKE YOU A STAR“ versprachen wir Patricia, als wir sie zur Medienausbildung nach Berlin holten. Deswegen taucht sie hier als junges Model für Berlins ältestes Patrizierviertel auf.

Wenn es hier in diesem Tagebuch gelegentlich nur stotternd weitergeht (Zuviel Arbeit? Überlastbereich? Biergartenpflege?), gibt ja noch die anderen Blogs. Dort entdeckt man im Vertriebsblog Unterschiede und Gemeinsamkeiten eines Bierverlags und eines Buchverlags. Das Foto dazu hat einen Preis verdient, mindestens einen Sixpack Holsten-Export.

Man sieht im Historiale-Blog, wie wir das Nikolaiviertel schön in Zonen einteilen werden. Da haben wir als Leute aus dem Osten und dem Westen lange Erfahrungen gesammelt.

Man findet heraus, daß das Buch zum Reiterdenkmal plötzlich erschienen ist. Wir haben allerdings zu wenige gedruckt, denn die erste Auflage ist schon durch die Vorbestellungen wieder weg.

Denkmaeler der Liebe im BerlinStory Verlag, eben erschienen

Für Denkmäler der Liebe hat unsere hyperaktive Marketingabteilung die neue Internetseite zusammengebastelt.

Das T-Shirt „Berlin – Poor, but sexy“ (siehe Vertiebsblog) hatte sich übrigens Preston von der Stadtführungsorganisation Brewers gewünscht. Seine Leute verstehen das mit dem „arm aber sexy“ so schlecht. Von der ersten Idee (siehe Tagebuch vom 2. August) bis zur Ausfertigung dauert es Dank unserer T-Shirt-Lieferantin Nada Fink nur fünf Tage. Woran man merkt, daß wir den lokalen Markt stärken und die T-Shirts hier machen lassen, genau gesagt im Regierungsviertel, in der Wilhelmstraße.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar