Dienstag, 25. Januar 2005

Max Riemelt (Napola) mit seinem Freund xoxox, der ihn ursprünglich zur Berlin Story gebracht hat. Max besucht uns eigentlich immer, wenn er zwischen den Drehs in Berlin ist und etwas Zeit hat. Damit macht er uns allen eine große Freude. Anschließend waren wir Sushi essen. Max war ganz ausgehungert und sehnte sich nach den schönen zarten runden knackig frischen und doch irgendwie immer noch exotischen Leckereien in diesem hervorragenden Restaurant in der Mittelstraße.

Am Abend fand im neuen Laden die erste Versammlung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter statt. Wir sind der Meinung, daß der Aufbau des Ladens so funktioniert. Es ist nach etwas wenig lebendig, etwas steril, eben so, wie wenn man neu in eine Wohnung zieht. In den kommenden Tagen werden wir den Laden ausschmücken: Die Poster kommen an die Wand, die Schilder werden aufgehängt und die Werbung kommt vorn an den Laden. Unser Ziel ist, zur Eröffnungsfeier am 3. Februar alles fertig zu haben. Wenn die Fassade so ist, wie wir es gern möchten, machen wir ein Foto und können damit den neuen Flyer in Druck geben. Hinter den Kulissen geht immer noch der Ausbau weiter. In der Büroetage wurde heute der vorerst letzte Computer ans Netz angeschlossen. Das ist der, an dem die Mitarbeiterinnen in der Mittagspause ihre Mails checken und Theaterkarten bestellen können.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar