Dienstag, 21. September 2010

Schloss komplett, ein Modell von gerd Braeutigam
Darf es das ganze Schloß sein? Und wem gehört der Papp-Kaffe-Becher? Das Modell von Gerd Bräutigam stellt uns vor die Situation, dass es einerseits sehr groß ist für die Räume der Ausstellung – andererseits aber sensationell. Wir entscheiden uns beim Aufbau der Ausstellung der Historiale für das vollständige Schloß.

Titelseite Voss, 7. Auflage

Cover von Graefin Voos

Die 7. Auflage. NIE hätten wir gedacht, dass dieses Buch ein so großer und so lange anhaltender Erfolg wird. Jeder Kundin und jedem Kunden sagen wir: das ist kein Buch für Anfänger, da muß man sich schon etwas auskennen, um etwas davon zu haben. Dies ist der Trost und die Freude der Mitarbeiter, dass wir so viele Kunden immer wieder glücklich machen können. Kunden, die unsere Arbeit schätzen und begleiten.
Das Buch ist einfach einmalig, denn die kleine Sophie war mit ihrer Mutter am Hofe des Soldatenkönigs, dem mit den Langen Kerls, dem Vater von Friedrich dem Großen. Sie wurde als Oberhofmeisterin für Prinzessin und Königin Luise aus der Pension geholt und kommentierte für den König die Verträge des Wiener Kongreßes, also der Neuordnung Europas nach der Niederschlagung Napoleons.
Sie schreibt nicht, um zu veröffentlichen, sondern für sich. Dabei nimmt sie kein Blatt vor den Mund. „Napoleon: auffallend häßlich, rollt mit den Augen, aufgedunsen, korpulent, die Inkarnation des Erfolgs.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar