Dienstag, 21. April 2009

wir deutschen hermann poelking hosfeld
Endlich gibt es die DEUTSCHEN auch in einzelnen Ausgaben, nicht nur als großes Paket. Piper hat das erfolgreiche Geschichtswerk von Rolf Hosfeld und Filmer Hermann Pölking jetzt zerlegt und bietet kleine Portionen an.
Wir hatten im Februar das gesamte Werk von über 18 Stunden im Berlin Story Salon laufen – mit einem von Sven Felix Kellerhoff moderierten Gespräch mit den beiden Autoren.

Salon. Bis Anfang August wollen wir das Programm für das Jahr 2010 fertig haben, damit wir frühzeitig werben können.
Ausstellung. Es sieht alles danach aus, daß wir zum 1. Juli die Ausstellung zur Geschichte Berlins im Untergeschoß eröffnen können.
Werbung. Heute hatten wir eine ausführliche Besprechung mit Herrn Tappendorf von Uniscript, unserem Werbeplaner, wie wir unsere Außengestaltung so optimieren, daß man den Salon schneller erkennt.
Historiale. Das Bühnenprogramm steht, wir haben doppelt so viele Stände wie im Jahr 2008, wir liegen super in der Zeit; der Programmflyer ist in Vorbereitung. Morgen in aller Herrgottsfrühe um 8.30 Uhr informieren wir die Gewerbetreibenden und Wohnungsmieter des Nikolaiviertels über den Stand der Planung. Und wir werden um Mithilfe bitten. Vielleicht gibt es ja noch einen unentdeckten Kaiser.

Dessert
Dessert. Wenn man auf die Reste des Desserts aus dem Salon nicht aufpaßt, wenn in der stürmischen Hitze der Mitarbeiterküche die Schmelze einsetzt, kommt es zu solchem Kunstwerk.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Die Deutschen, komplette Geschichte im Film, Besprechung im Tagebuch […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar