Dienstag, 2. August 2005

Nele Lenze, unsere Mitarbeiterin, die derzeit mehrere Monate am Goethe-Institut in Ramallah arbeitet, steht vor einer strategischen Entscheidung. In der vergangenen Nacht wurde in ihre Wohnung eingebrochen. Es verschwanden der Laptop, die Kamera und der Schmuck. Für den gleichen Preis, für den man einen neuen Laptop bekommt, kann man auch eine Maschinenpistole kaufen. Wir werden sehen, was sie für ihren weiteren Lebensweg als Nützlicher empfindet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar