Dienstag, 14. April 2009

Norman Boesch auf den heute gelieferten Buchpaletten Totentanz Berlin und Graefin von Voss
Norman Bösch, der Verlagsleiter, auf einer der vier Paletten, die wir heute ins Lager gezogen haben. Zwei neue Bücher sind geliefert worden, einen Tag früher als erwartet.

Totentanz Berlin, Helmut Altner, herausgegeben von Tony Le Tissier

Helmut Altner schildert die letzten fünf Wochen des Zweiten Weltkriegs in und um Berlin, den Verfall der Stadt. Diese packende Beschreibung Totentanz Berlin erschien erstmals und auch letztmals im Frühjahr 1948. Seitdem gibt es keine deutsche Ausgabe. Colonel Tony Le Tissier hatte dieses Buch während seiner Zeit als britischer Protokoll-Offizier entdeckt, den Autor in Europa suchen lassen, ihn als Journalist in Paris gefunden und mit Altner die beschriebenen Orte identifiziert. Es ist für mich das Buch über den Zweiten Weltkrieg, das mich am tiefsten ergriffen hat. Wir haben daraus eine 380-Seiten Hardcoverausgabe zu einem äußerst günstigem Preis gemacht, nämlich 19,80 Euro. Hier bestellen Sie Helmut Altner, Totentanz Berlin aus dem Berlin Story Verlag …

Greafin von Voss jetzt neu und als Hardcover und 5 Euro preiswerter

Neunundsechzig Jahre am Preußischen Hofe, Aus den Erinnerungen der Oberhofmeisterin Sophie Marie Gräfin von Voss, April 2009, Berlin Story Verlag
6. Auflage des Nachdrucks, 350 Seiten, 19,80 Euro. Wir haben die sechste Auflage dieses Buches bei uns 5 Euro preiswerter gemacht UND ein Hardcover spendiert (statt Taschenbuch) UND eine Zeittafel hinzugefügt UND den Stammbaum der Oberhofmeisterin aufgenommen UND VOR ALLEM ein ausführliches Register angelegt. Dies ist kein Buch für Preußen-Anfänger, aber ein Vergügen für alle, die ohne jegliche politische Korrektheit ungeschminkt und nicht für die Öffentlichkeit entworfen erfahren wollen, wie die Menschen am Hofe eigentlich und echt waren. Ein Engel ist ein Engel und ein Kotzbrocken ein Kotzbrocken.

Karl heinz Kraemer und Norman Boesch bei der Fotoauswahl zum Buch ueber den Fernsehturm
Karl Heinz Kraemer und Norman Bösch bei der Fotoauswahl zum Buch über den Berliner Fernsehturm, der in diesem Jahr 40 Jahre alt wird.

Neues Schild bald in der Friedrichsstrasse
Norman Bösch, heute ziemlich aktiv, gab dieses Schild in Auftrag, das demnächst an einer Laterne vor der Parfümerie Douglas auf dem Weg zu Dussmann hängt.

Berlin Programm zum Berlin Story Salon
Im Berlin Programm wird der Berlin Story Salon ausführlich beschrieben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar