Dienstag, 12. Dezember 2006

Zwei neue Bücher, zwei neue Webseiten – wie gewohnt mit Leseproben und einfacher Bestellmöglichkeit in unserem Webshop.Dies ist das bedeutendste Werk über Berlin und Brandenburg aus der späteren Zeit Friedrichs des Großen – phantastisch anschaulich erzählt, ein preußischer Vorläufer des Weltalmanachs. Es ist das gelungene Beispiel einer damals jungen Wissenschaft, die Büsching mitbegründete – die statistische (heute „politische“) Geographie. Diese wertvolle historische Quelle wird hier erstmals seit 226 Jahren aufgelegt und aufwendig kommentiert. Es wurde mit Anmerkungen, Einschüben aus der zweiten Auflage von 1780, einer biografischen Skizze und historischem Kartenmaterial versehen.
image
Webseite zum Buch: www.Berlin-Potsdam-Brandenburg-1775.de

Graf Paul Vassili gibt es nicht. Das Pseudonym verhindert die Strafverfolgung des bis heute anonymen Autors. Das Skandalbuch aus Frankreich überzieht die Berliner Gesellschaft der Kaiserzeit mit ätzendem Spott. Der geheimnisvolle Unbekannte nimmt dabei nicht nur die oberen Zehntausend, sondern auch Sozialisten und Journalisten aufs Korn. „Abfällig und meist übelwollend, doch mit viel Geist und Kenntnis der Hofgesellschaft“, urteilt Lucuis von Ballhausen, Staatsminister unter Bismarck. Das Buch durfte in Deutschland nicht gedruckt werden.
image
Webseite zum Buch: www.Hof-und-Gesellschaft-in-Berlin.de

Orientierung über unsere vielen Seiten zu unseren Projekten und zu unseren Büchern können Sie hier gewinnen, wir haben alle für Sie aufgelistet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar