Dienstag, 11. August 2009

heinke4

Lothar Heinke im Tagesspiegel über die Historiale: „Viel Volk wird voll Neugier auf dem Pariser Platz stehen, wenn gleich drei Monarchen mit ihren Frauen und diversen Gästen durchs Brandenburger Tor kutschiert werden. Die einstigen altdeutschen Landesväter Wilhelm I., Friedrich III. und Wilhelm II. sind die Stars der vierten „Historiale“…
Nach Napoleons Einzug in Berlin (2006), den Preußischen Reformen (2007) und 160 Jahre Märzrevolution (2008) soll dies Jahr daran erinnert werden, wie viel aus dem Berlin der Kaiserzeit noch vorhanden ist, benutzt wird und funktioniert – die Infrastruktur zum Beispiel, Kanalisation, Verkehr und zahlreiche Gebäude. „
Lothar Heinke im Tagesspiegel über die Historiale 2009 …

Cordula Giese fotografiert die Mauer im Berlin Story Museum Rohbau
Cordula Giese (rechts) fotografiert für das Börsenblatt des deutschen Buchhandels die Mauer im Berlin Story Museum Rohbau. Elisabeth Grün schreibt darüber. Es spannen den Alarmdraht Ricardo und Andreas.
Im Berlin Story Museum sieht sich eine Schulklasse den Film Making of Berlin an
Im Berlin Story Museum sah sich eine Schulklasse den Film Making of Berlin an und besuchte dann den Beginn der neuen Ausstellung, sozusagen Making of Museum. Im Trabi hinter dem Steuer zu sitzen ist immer der Höhepunkt.
Amerikanische Besucher sehen den Film Berliner Mauer 1961 bis 1989
Amerikanische Besucher sehen den Film Berliner Mauer 1961 bis 1989 und fotografieren den Film.
Gestern gab es zwei Zwischenfälle, weil zu unterschiedlichen Zeiten Besucherinnen den Film sahen und in Tränen ausbrachen. Eine konnte kaum die Fassung wiedergewinnen.

Mauerbuecher werden mit neuen DVDs versehen
Mauerbücher werden mit neuen DVDs versehen. Überall kommt der neue Film über die Berliner Mauer rein, der auch im Museum läuft. Mehrere Mitarbeiter arbeiten in mehreren Schichten daran. Die Bücher müssen aus der Einschweißung gepellt werden. Schwierig ist es, die DVD-Tasche so zu öffnen, daß nichts einreißt. Dann kommt die neue DVD in die Tasche und ein neuer Aufkleber aufs Buch. Die Kunden sollen sehen, daß es sich um einen völlig neuen Film handelt.
Mauerbuecher auf neuer Palette, fertig bearbeitet
Schließlich wird das Buch wieder eingeschweißt. Dazu haben wir eine Maschine gekauft. Die Schrumpffolie wird zum Schluss erhitzt – fertig ist das Buch ganz auf aktuellem Stand.

Norman Boesch und Silvia Knuever schwaenzen etwas die Berlin Story und machen eine Testfahrt mit der U 55, einmal vom Brandenburger Tor und zurueck
Norman Bösch und Silvia Knüver schwänzen etwas die Berlin Story und machen eine Testfahrt mit der U 55, einmal vom Brandenburger Tor zum Hauptbahnhof und zurück. Der einzige Beitrag in diesem Tagebuch heute fast ohne Mauer. Im Bahnhof Brandenburger Tor ist allerdings eine schöne Mauerausstellung und dort werden auch unsere Mauerbücher verkauft.
Stasi Stacheldraht

Sebastianstrasse auf der Hoehe des Fluchttunnels

Wieder Mauer. Dieser Stacheldraht (oben) kam zum Vorschein, als in der Sebastianstraße Rohre verlegt wurden (rechts).
Wie Sven Felix Kellerhoff in der Morgenpost schrieb: den Bezirk Kreuzberg schert das nicht.
Lesen Sie den Beitrag von Sven Felix Kellerhoff in der Morgenpost …

Dietmar Arnold (unten) zeigt auf das Fenster in der Heinrich-Heine-Straße, hinter dem die Stasi wartete und die Fluchttunnelgräber erschoss, die Frau und Kind aus Ostberlin holen wollten.

Dietmar Arnold zeigt auf das Fenster in der Heinrich-Heine-Strasse, hinter dem die Stasi wartete und die Fluchttunnelgraeber erschoss, die Frau und Kind aus Ostberlin holen wollten

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar