Dienstag, 10. Januar 2006

Lernen kann man bei der Inventur, was sich unter dem Tisch mit Friedhofsbüchern verbirgt, nämlich riesige Kartons voller Nudeln, Nudeln mit Brandenburger Tor und mit Berliner Bären. Die hatte mir ja bis heute noch nie jemand gezeigt. Heute mußte ich sie zählen. Inventur ist Party. Da gibt es im Filmraum einen langen Tisch fürs Frühstück mit Baguette, französischem Käse, atlantischem Lachs und spanischer Wurst. Und natürlich hatte ich Marmelade und Nutella vergessen, weil die Zeit von Kindertagesstätten in meinem Leben eigentlich vorbei ist. Aber selbst daran hatte jemand gedacht. Heyam und Lydia hatten die Inventur so perfekt vorbereitet, daß es um 15 Uhr nichts mehr zu zählen gab und wir die Kunden reinließen, die immer wieder an die Türscheibe geklopft hatten.
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar