Dienstag, 1. Juli 2008

BelinRevue, erstes Treffen Ulrika Lang, ganz links, blond und mit Teller, wird die Regie der BerlinRevue übernehmen, die ab Oktober über ein Jahr lang im Salon laufen soll. Dabei wird Christina Bischoff, vor dem Schrank, die Sopranpartie singen und darauf achten, daß musikalisch alles klappt. Hier beraten wir zum allerersten Mal, wie es werden soll. Vor allem fröhlich.
Das Stück könnte sich dann anlehnen an Isabell Allendes Familien-Sagas (Vorschlag Südamerika-Liebhaberin) oder vielleicht auch an Forrest Gump (Vorschlag Film Liebhaber), der durch die Weltgeschichte stolperte oder auch an den libanesischen Erzähler Rashid, der die Geschichte seines Volkes einem völlig unbeleckten japanischem Nobelpreisträger erzählt (Vorschlag Arabistin). Lederhosen und Kuckucksuhren kommen nicht vor, selbst falls viele Amerikaner kommen sollten. Dagegen spielen wahrscheinlich die Berliner Mauer, Ampelmännchen und unser Trabbi bedeutende Rollen.

Schwanenhaus im Engelbecken Das neue Schwanenhaus im Engelbecken. Der Bürgerverein Luisenstadt hat dafür gesorgt, daß es aufgestellt wird.
Volker Hobrack, Michael Rädler und Nicola Borzeix
2 Nicola Borzeix, Michael Rädler und Volker Hobrack.
Transport Schwanenhaus
30 Grad Hitze, schoen warmes Wasser
Schwanenhaus, historisch

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar