der rbb berichtet über den Berlin-pride-Bunker

Flagge seit 1. Juli an vielen Gebäuden

In diesem Jahr hat der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) die Regenbogenfahne
am Roten Rathaus bereits am 1. Juli gehisst. Auch an zahlreichen weiteren Orten sollten ab Anfang Juli Regenbogenfahnen aufgehängt werden – etwa an Banken, Bezirks-Rathäusern, BVG-Gebäuden, den drei großen Berliner Unis, Hotels oder Theatern.

Auch der von den Nationalsozialisten errichtete Hochbunker am Anhalter Bahnhof gehört zu den Gebäuden, an dem noch bis zum 27. Juli eine Regenbogenflagge gehisst ist, wie die Betreiber mitteilten. In dem 1942 gebauten damaligen Luftschutzbunker hätten etwa Homosexuelle nicht hineingedurft. Heute befindet sich dort eine Dokumentation über das NS-Regime.