Der neue Osten – Ausstellung UdL 40

Sylke Wunderlich eröffnete Unter den Linden 40 die Ausstellung mit Werken von Sabine Würich. Dieser Arbeitszyklus besteht aus zwei Bildquellen, nämlich ein Langzeitprojekt  „Der ferne Osten“. Dabei wurde der Veränderungsprozeß seit zwanzig Jahren dokumentiert. Die zweite Ebene sind Illustrationen aus Plakaten der frühen Zeit der DDR.

Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet, Eingang genau zwischen der Buchhandlung Berlin Story und dem Historale Berlin Museum.

Die außerordentlich sehenswerte Ausstellung der Stiftung Plakat Ost insgesamt, die sich über die gesamte zweite Etage von UdL 40 mit den großen Ausstellungsräumen erstreckt, istin diesem Sommer bis zum 17. August zu sehen. Die Präsentation von Plakatkunst in der DDR von der ganz frühen Zeit bis zum Schluß ist einmalig. Für poltisch Interessierte ist sie ebenso bedeutungsvoll wie für Grafiker.