„Der Mauerfall – Ein Volk nimmt sich die Freiheit“, Buchvorstellung im Asisi-Panorama

Der Mauerfall Keil Kellerhoff Lingen StiftungLars Broder Keil und Sven Felix Kellerhoff stellen im Asisi-Panorama ihr Buch vor „Der Mauerfall – Ein Volk nimmt sich die Freiheit“.

Das Buch erscheint in der Edition Lingen Stiftung und kostet 24,95 Euro. Demnächst ist es in der Buchhandlung Berlin Story Unter den Linden erhältlich.

Häufig geht man ja zu Veranstaltungen und denkt, das kenne ich ja alles schon.

Heute war es anderes. Moderator Jens Schöne, von dem soeben das Buch „Die DDR“ im Berlin Story Verlag erschien,  entlockte den Autoren Geschichten vom Fall der Mauer, die wirklich besonders sind.

Zum Beispiel eine Ärztin, die nach Schabowskis Pressekonferenz mit ihrer Tochter im Trabi zur Grenze fährt und so lange auf die Grepos einredet, bis sie in den Westen kann – und später wieder zurück, weil sie am nächsten Tag einen vollen OP-Plan hat.

Zum Beispiel die 70jährige Frau, die im Plauen die allerersten Demonstration gegen das DDR-Regime im Frühjahr 1989 fotografiert und die Fotos nach Hof zu einer Zeitung schmuggelt. Von dort aus gehen sie um die Welt.

„Der Mauerfall“ geht weit über andere Mauerbücher hinaus, erzählt Geschichte in Geschichten, sehr emotional und immer mit politischem Überblick.

Der Mann, der Schawowski während der PK fragte: UND WANN?! war auch da, Peter Brinkmann. „Das ist … soweit ich informiert bin … unverzüglich“. Brinkmann hat in der Berlin Story das Mauerbuch von Hertle gekauft, gut gefunden und dann bei Ch. Link 50 bestellt. Da wird Patricia vom Vertrieb bei Ch Links sich freuen.

Der Mann, der das Foto von Kohl und Gorbatschow im Kaukasus gemacht hat, beiden auf Baumstümpfen sitzend, Kohl mit Strickjacke, war auch anwesend, Mainhardt Graf von Nayhauss-Cormòns. Das Foto, sagt er ist im Haus der Geschichte nicht mehr zu sehen. Aber, kann ich ihm berichten, im Historiale Berlin Museum. Dieses Gespräch kennzeichnet den Durchbruch, es ist ein Symbolbild wie der Mauerspringer Conrad Schumann.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar