Der erste Tag im neuen Bunker

enno-lenze-anhalter-bunkerNeujahr ist für uns auch ein Arbeitstag. Ab acht Uhr wurde im Bunker gemessen, gezeichnet und gegrübelt. Wie kann man das Bunkermuseum überarbeiten? Wie den Empfangsbereich attraktiver gestalten? Und wieso sind die Räume alle kleiner, als wir sie gerade bräuchten? Bis zu vier Meter Wandstärke sind nun mal etwas anderes, als die Wände, die wir im Büro haben. Der Bunker ist wie ein eigener Planet und daran muss man sich erst mal gewöhnen.

Comments

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.