Dauerseller Preußen — Gräfin Voss geht in die 9. Auflage

„Guck mal, da sind nur noch 25 Exemplare da! Das haben wir ganz übersehen“, sagt Norman Bösch, der Verlagsleiter, und gibt die nächste Auflage in Druck.

Das Tagebuch der Gräfin Voss ist sensationell, weil sie mehrere Generation am preußischen Hof begleitet hat: Vom Vater Friedrichs des Großen, also dem Soldatenkönig mit den Langen Kerls bis zu Königin Luise, als diese noch Prinzessin war und aus dem jungen Fohlen eine gediegene Dame geformt werden sollte. Klappte nicht. Schließlich gab sie noch 1814 ihren Senf zum Vertrag des Wiener Kongresses, also zur Zeit der Neuordnung Europas, nachdem Napoleon endgültig vom Fenster war.

Wie gesagt, 25 Exemplare kann man jetzt noch bestellen …