Da freut sich die Netzwelt über Spiegel-online

Shingal Enno Lenze g.klaut von Spiegel online356 x wurde der Blogpost von Enno Lenze bisher (Sonnabendmittag) geteilt ((Sonntagabend 478)) sowie von mehr als 100.000 Menschen gelesen, in dem er darüber berichtet, wie Spiegel online seinen Film aus Shingal klaut, mit eigenem Logo versieht, seinen Namen herausschneidet – aber bereit ist, ihm seinen eigenen Film für einen vierstelligen Betrag zu verkaufen.

Über den Hintergrund der Aktion, dass bisher 1,2 Millionen Wasserflaschen für  Yesiden und Flüchtlinge aus Syrien gespendet wurden, schweigt Spiegel-online. Mein Kommentar: Sesselpuper. Anderen die gefährliche und aufwendige Recherchearbeit überlassen und sich dann darüber mokieren.

Blogpost über den Besuch von Kurdistan und Shingal im Januar 2015 …

Blogpost über die von großen Medien geklauten Filme und Fotos …

Süddeutsche in den Neuesten Nachrichten berichtet darüber …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar