Bücherverbrennung — peinliches Schild

Bücherverbrennung Schild_720

Wie peinlich. Darf man das denn im Blog bringen? Bücherverbrennung 1993. Bleibt unter uns!

Die Schilder in der Ausstellung des Berlin Story Museums  sind auf den letzten Drücker hergestellt worden. Jemand sollte die alten einfach abschreiben (hat super geklappt) und neu ausdrucken. Dieser jemand wurde im Mai 1993 geboren. Irgendwie ist es dann schief gelaufen.

Alle Bücher, die in der Vitrine zur Bücherverbrennung ausgestellt sind, wurden vor 1933 gedruckt und alle befinden sich auf der Liste der verbrannten Bücher.

Wir (= Monika Bauert) haben bei der Einrichtung des Berlin Story Museums sehr genau darauf geachtet, dass nur authentische Bücher – und andere authentische Exponate – zu sehen sind.